Samstag, 20. Januar 2018
† Francine York (1938-2017)
Francine Yerich

In der Serie Batman (1966) spielte sie Lydia Limpet, die Schergin von Bookworm (Roddy McDowall), und war das Latex- und Leder-Babe in B-Kultfilmen der 60er Jahre - nun ist die Schauspielerin Francine York im Alter von 80 Jahren im kalifornischen Van Nuys an Krebs gestorben, wie ihre enge Freundin Pepper Jay bestätigte. Sie selbst erklärte den Kultfilm The Doll Squad (1973) als ihren populärsten Film, doch sie spielte alles - von der Außerirdischen bis zur exotischen Bauchtänzerin.

Die aus Aurora (Minnesota) stammende Schauspielerin wuchs in Cleveland auf, wo sie bereits in Schulaufführungen auftrat. Sie tanzte in San Francisco als Showgirl und zog später nach Los Angeles, wo sie im Moulin Rouge Nachtclub auftrat. Ihre Filmkarriere kam ins Rollen, als Jerry Lewis sie 1962 in Geld spielt keine Rolle besetzte. Sie spielte dann in fünf weiteren Filmen mit dem Starkomiker.

»Die Studios engagierten mich oft, weil ich attraktiv war, stellten dann aber fest, dass ich auch schauspielern kann«, sagte sie in einem Interview mit USA Today im vergangenen Jahr. Sie spielte in Kultfilmen wie Curse of the Swamp Creature (1966), Space Probe Taurus (1965) oder Mutiny in Outer Space, aber auch in Filmen wie Zwei erfolgreiche Verführer, Cowboy Melodie oder The Family Man. Zuletzt stand sie in Ten violent Women: Part Two vor der Kamera, einer Art Fortsetzung des Trash-Klassikers Ten violent Women von 1982, beide unter der Regie von Ted V. Mikels, der mit Frau York auch The Doll Squad gedreht hatte. Der Film soll Ende des Jahres herauskommen.

Zudem spielte Francine York über die Jahre hinweg in zahlreichen TV-Serien mit, u.a. in Perry Mason, Ihr Auftritt, Al Mundy, Der Chef, Mannix, Petrocelli, Die Straßen von San Francisco, Zeit der Sehnsucht, Jason of Star Command, King of Queens und hatte weiter Gastauftritte in Serien wie Bezaubernde Jeannie, Männerwirtschaft, Verliebt in eine Hexe, Columbo, General Hospital, Trio mit vier Fäusten, Superman - Die Abenteuer von Lois & Clark sowie zuletzt in der Pilotfolge der inoffiziellen Serie Star Trek: Progeny.

Als enthusiastische Gastgeberin und Köchin für Dinner Partys trat sie auch in Kochsendungen auf und verfasste Rezepte und Fitnessprogramme, die in nationalen Gesundheitsmagazinen publiziert wurden. Sie war gerade im Begriff, ihre Autobiografie zu schreiben, als sie an Krebs erkrankte. Francine York hinterlässt keine unmittelbaren Verwandten. ■ mz

8. Januar 2017

The Doll Squad (Film)


Francine York


Beitrag teilen



David Cassidy
Della Reese
Ann Wedgeworth
Malcolm Young
Luis Bacalov
John Hillerman
Hans-Michael Rehberg
Karin Dor
Fats Domino
Robert Guillaume
Brent Briscoe
Danielle Darrieux
John Dunsworth
Ulrike von Möllendorff
Tom Petty
Andreas Schmidt
Joy Fleming
Hugh Hefner
Jan Triska
Charles Bradley
Bernie Casey
Harry Dean Stanton
Frank Vincent
Mike Hodge
Ki-duk Kim
Holger Czukay
Blake Heron
Richard Anderson
Egon Günther
Mireille Darc
Tobe Hooper
Jay Thomas
Jerry Lewis
Margot Hielscher
Bruce Forsyth
Joseph Bologna
Glen Campbell
Daniel Licht
Robert Hardy
Sam Shepard
Jeanne Moreau
John Heard
Evan Helmuth
Harvey Atkin
George A. Romero
Martin Landau
John Bernecker
Nelsan Ellis
Chris Roberts
Michael Nykvist
Henry J. Deutschendorf II
Stephen Furst
John G. Avildsen
Glenne Headly
Adam West
Jared Martin
Dina Merrill
Roger Moore
Chris Cornell
Powers Boothe
Michael Parks
Geoffrey Bayldon
Andreas von der Meden
Jonathan Demme
Clifton James
Michael Ballhaus
Peter Hansen
Tim Pigott-Smith
Don Rickles
Christine Kaufmann
Denis McGrath
Chuck Berry
Ingeborg Krabbe
Lawrence Montaigne
Bill Paxton
Martin Lüttge
Warren Frost
Richard Hatch
Kerstin Gähte
Emmanuelle Riva
John Hurt
Mike Connors
Mary Tyler Moore
Miguel Ferrer
Dick Gautier
Francine York
Om Puri
Klaus Wildbolz
George Kosana

2016 und früher
AKTUELL

Score - Interview mit Matt Schrader
Regisseur Matt Schrader spricht über seinen Dokumentarfilm, der diese Woche in die Kinos kommt. Hollywoods wichtigste Komponisten gewähren darin einen exklusiven Einblick in die musikalischen Herausforderungen und kreativen Geheimnisse des universellsten musikalischen Genres der Welt - der Filmmusik...

Bright
Will Smith hat sich auf das neue Format des Internetz-Strömens eingelassen und geht für Netflix mit einem Ork-Kollegen auf Polizeistreife in einem magischen Los Angeles von Regisseur David Ayer - unterhaltsame Fantasy-Action, die mehr erhofft...

Jumanji: Willkommen im Dschungel
The Breakfast Club wird in ein Videospiel hineingezogen - eine spritzig-bunte Actionkomödie mit fantastischen Schauspielern, völlig banal aber unterhaltsam...

Star Wars VIII Die letzten Jedi
Wo Star Wars draufsteht, sind auch „Star Wars“ drin - und davon jede Menge! Rian Johnson (Looper) inszenierte Episode VIII der Sternenkriegsage um Luke Skywalker und die Macht mit viel Action, Humor und Überlänge - jetzt im Kino, in 3D und IMAX...

Coco - Lebendiger als das Leben!
Animationsabenteuer aus dem Hause Pixar um einen jungen Musikus in Mexiko, der am Tag der Toten ein Abenteuer im Jenseits erlebt...

Gestorben wird immer...
David Cassidy, Della Reese, Ann Wedgeworth, Malcolm Young, Luis Bacalov, John Hillerman, Hans-Michael Rehberg, Karin Dor, Fats Domino, Robert Guillaume, Brent Briscoe, Danielle Darrieux, John Dunsworth...

[mehr...]