Donnerstag, 26. April 2018
Nicht zu überTrumpfen!

Saturday Night Live startet mit einem Knaller ins mittlerweile 42. Jahr! Nicht nur, dass die vorzeitige Entlassung von Jay Pharoah und Taran Killam für Schlagzeilen sorgte - jetzt sind neben den neuen Sketchschauspielern Mikey Day, Alex Moffat und Melissa Villasenor auch Datum und Gäste der ersten Show bekannt: Diesen Samstag, am 1. Oktober, eröffnen Margot Robbie mit Musikgast The Weeknd die neue Staffel. Passend zur Präsidentschafts-Wahl-Debatte treten Kate McKinnon und SNL-Veteran Alec Baldwin als Hillary Clinton und Donald Trump in Erscheinung. Baldwin musste zwangsläufig her, da sich Taran Killam in den letzten Jahren das Trump-Toupet aufgesetzt hatte. Leider gibt es in Deutschland die Show nicht live zu sehen, und Ausschnitte davon lediglich über Soziale Medien, da YouTube die neuen Sketche nach wie vor sperrt. Abhilfe schafft lediglich eine Verbindung via VPN. Dann kann man sich auch die komplette Show auf NBC ansehen... ■ mz

29. September 2016
AKTUELL

Steig. Nicht. Aus! - Interview mit Christian Alvart
Christian Alvart über seinen Thriller Steig. Nicht. Aus! mit Wotan Wilke Möhring als Bauunternehmer, der sich nicht nur in einer persönlichen Krise befindet, sondern auch noch Zielobjekt eines rachsüchtigen Opfers seiner Baufirma wird...

Ready Player One
Steven Spielbergs Verfilmung des Erfolgsromans von Ernest Cline kommt nun in aufregendem 3D und IMAX® in die Kinos...

BBC dreht „Krieg der Welten“-Dreiteiler
In Liverpool haben die Dreharbeiten zum TV-Dreiteiler The War of the Worlds begonnen. Die Produktion von Mammoth Screen im Auftrag von BBC One ist die erste britische Verfilmung von H.G. Wells' Sci-Fi-Klassiker....

Im Zweifel glücklich
Mike Whites Dramödie für Männer mittleren Alters aus der oberen Mittelschicht, die sich in einer inneren Krise befinden, die ihre gesteckten Ziele und Erwartungen vom Leben mit dem Erreichten vergleichen wollen, mit einem ständig Flappe ziehenden Ben Stiller...

The Death of Stalin
Die unglaubliche, aber wahre Geschichte um Stalins Tod und das Machtgerangel hinter den Kulissen des Kremls zeigt die Comicverfilmung von Armando Iannucci als Satire mit oft schlecht getimetem Witz...

Gestorben wird immer...
Harry Anderson, R. Lee Ermey, Miloš Forman, Isao Takahata, Tim O'Connor, Soon-Tek Oh, Susan Anspach, Winnie Mandela, Steven Bochco, Stéphane Audran, Lys Assia, Debbie Lee Carrington, Jochen Senf...

[mehr...]

Saturday Night Live


Saturday Night Live


LINKS

Wiki: VPN
SNL @ NBC



► Beitrag teilen