Donnerstag, 26. April 2018

Michael Massee
The Crow


Beitrag teilen

† Michael Massee (1955-2016)


Wie Schauspieler Anthony Delon am Dienstag via Instagram mitteilte, ist sein Kollege Michael Massee bereits vorige Woche Donnerstag im Alter von 61 Jahren an Magenkrebs gestorben. Erst gestern erzählte Massees Ehefrau Ellen der New York Times vom Ableben ihres Mannes, später bestätigte dann auch Massees Agent von Greene & Associates aus Los Angeles die Meldung.

Zusammen mit Delon stand er 2014 in der französischen TV-Serie Interventions vor der Kamera. Zuletzt hatte Massee Gastauftritte in der Serie The Blacklist und spielte in dem Mysterykrimi Everlasting neben Elisabeth Röhm und Bai Ling sowie in dem II.-Weltkriegs-Veteranen-Drama Last Man Club an der Seite von W. Morgan Sheppard, Barry Corbin, Richard Riehle und Jake Busey.

🙏R.I.P my friend Michael . ❤️You were " five seconds away from a clean getaway " #michaelmassee#americanactor#partner#serie#intervention#missyou#greatactor#talented#humble#sweet#funny#wild#actorslife#lesgens

Ein von Anthony Delon (@therealanthonydelon) gepostetes Foto am

Michael Massee wurde als Sohn eines Schriftstellerehepaares in Kansas City geboren, zog aber kurz nach seiner Geburt mit seinen Eltern nach Paris, wo er auch aufwuchs. Nach seinem Schulabschluss bereiste er zunächst diverse Staaten in Europa, Nordafrika und dem Mittleren Osten. Schließlich absolvierte er in den USA am College seinen Abschluss in Theater- und Literaturwissenschaften.

Gleich bei seiner zweiten Filmarbeit erreichte er traurige Berühmtheit, als er 1993 bei den Dreharbeiten zu Alex Proyas' The Crow – Die Krähe versehentlich Martial-Arts-Ikone Bruce Lee mit einer falsch präparierten Feuerwaffe tötete. Dieses traumatische Erlebnis ließ ihn zunächst eine längere Pause einlegen. Doch auch wenn er später zurück vor die Kamera trat, konnte er nie darüber hinweg kommen. Proyas' Film hatte er sich dadurch nie ansehen können.

Massee spielte in zahlreichen Filmen wie Lost Highway (1997), Catwoman (2004) und war in den letzten beiden Spider-Man-Verfilmungen als Gustav Fiers a.b.a. The Gentleman zu sehen. Größeren Bekanntheitsgrad erlangte er jedoch im Fernsehen, wo er nach Gastauftritten in Akte X, Millennium oder Nash Bridges 2001 die Rolle des Bösewichts Ira Gaines in der Kultserie 24 übernahm. Größere Serienrollen hatte er später u.a. in der bizarren Zirkusserie Carnivàle, der Sci-Fi-Serie Flashforward sowie als wiederkehrender Psychopat Charles Hoyt in der Krimiserie Rizzoli & Isles. Auch Angie Harmon, die in der Serie Jane Rizzoli gespielt hat, und 24-Produzent Jon Cassar teilten ihre Anteilnahme über ihre Twitter-Profile mit. ■ mz